Sprüche, Weisheiten und Zitate zum Geburtstag

Hier finden Sie auch aktuelle Geburtstagskarten für private und geschäftliche Glückwünsche.

Das Alter

Du bist gar nicht so alt. Nur schon etwas länger jung.

Autor unbekannt

Welche Freude, wenn es heisst:
Alter, du bist alt an Jahren,
blühend aber ist dein Geist.

G.E. Lessing

Alter spielt sich im Kopf ab, nicht auf der Geburtsurkunde.

Martina Navratilova


Alter. Was ist Alter?
Ist nicht jedes Alter ein Geschenk?

Ida Ehre

Alt wird man wohl, wer aber klug?

Johann Wolfgang von Goethe, Faust II (Mephisto)


Alte Leute sehen am besten in die Ferne.

Deutsches Sprichwort


Alter ist immer noch das einzige Mittel, das man entdeckt hat, um lange leben zu können.

José Ortega y Gasset


Alter schützt vor Torheit nicht:
Mit diesem Wort macht man sich
über das Alter lustig
Und bedenkt nicht,
dass gerade die Fähigkeit,
noch Torheiten begehen zu können,
ein Trost und eine Quelle des Glücks
für die Alten ist.

Jakob Bosshart, Bausteine zu Leben und Zeit


Auch ein alter Büffel hat schöne Hörner.

Chinesisches Sprichwort


Auch in Frauen bewahrt das Alter vieles,
was man in ihrer Jugend vergeblich suchen würde.

Wilhelm von Humboldt, Briefe an seine Freundin


Das Alter ist nur eine zweite Kindheit.

Aristophanes, Die Wolken


Das Alter lässt sich leichter ertragen,
wenn man den Faltenwurf im Gesicht
als künstlerische Drapierung betrachtet.

Vivien Leigh


Soll eine Sache recht gelingen,
lass dir Rat von drei Alten bringen.

Chinesisches Sprichwort


Trotz deiner grauen Haare strahlst du wie ein Jüngling!

Ecbasis captivi in belehrender Gestalt (Fuchs)


Weisheit kommt nicht vor den Jahren.

Deutsches Sprichwort


Mit fünfundzwanzig Jahren
kann jeder Talent haben.
Mit fünfzig Jahren Talent zu haben,
darauf kommt es an.

Edgar Degas


Mit 15 strebte ich nach Wissen,
mit 30 war ich in mir selbst gefestigt,
mit 40 gab es keinen Zweifel mehr,
mit 50 kannte ich des Himmels Willen,
mit 60 war mein Ohr ein willig Ding,
 aus allem nur herauszuhörn das Wahre,
mit 70 konnt ich unbedenklich folgen
des Herzens Wünschen, ohne je das rechte Maß zu übertreten.

Konfuzius, Gespräche

 

Das Ziel

Das Wissen um das Ziel setzt den Drang nach dem Ziel voraus.

Oswald Spengler, Urfragen. Fragmente aus dem Nachlass


Der Langsamste,
der sein Ziel nicht aus den Augen verliert,
geht noch immer geschwinder,
als der ohne Ziel herumirrt.

Gotthold Ephraim Lessing, Hamburgische Dramaturgie


Die Schwierigkeiten wachsen, je näher man dem Ziele kommt.

Johann Wolfgang von Goethe, Maximen und Reflexionen


Man muss höher zielen, als man treffen will.

Alfred Polgar, Kleine Schriften, Band 3. Irrlicht


Nur mit dem Unmöglichen als Ziel kommt man zum Möglichen.

Miguel de Unamuno y Jugo, Briefe (an Ilundain, 1898)

 

Wünsche


Unsere Wünsche sind die Vorboten der Fähigkeiten, die in uns liegen,
Vorboten desjenigen, was wir zu leisten imstande sein werden.

Johann Wolfgang von Goethe
Nach oben